juryclormann04

Hommage à Atahualpa Yupanqui
für Gitarre und Sprecher

Atahualpa Yupanqui, einer der grössten Poeten und Barden aus Argentinien, wurde von Edith Piaf entdeckt und lebte im Exil in Paris.  Musik und Lesung von Jury Clormann (Gitarre) und Matthias von Bausznern (Sprecher).

Spanische und indianische Einflüsse kennzeichnen die Musik Argentiniens. Musikalische Unmittelbarkeit, klare Satzweise, Vitalität in Melodie und Rhythmus sind Eigenschaften dieser neuen Kompositionen, die genau zwischen Volks- und Kunstmusik stehen.

Folkloristische Elemente, eingewoben in die Form der alten höfischen Tänze Spaniens (Zamba-Menuett), gregorianische Choralmelodien mit indianischen Akzenten, sind nur wenige von vielen Eigenheiten dieser interessanten, in Südamerika einmaligen Musik, die das musikalische Wesen eines ganzen Volkes erfasst.